1. Tag – Fairbanks

Fairbanks ist von vielen Städten in den kontinentalen USA und über Anchorage mit Linienflügen erreichbar. Nach der Ankunft checken Sie in eine gemütliche Lodge oder ein modernes Hotel ein. Fragen Sie an der Rezeption unbedingt nach dem Aurora-Weckruf – wenn die Lichter sichtbar sind, ruft die Rezeption dann in Ihrem Zimmer an, damit Sie den ersten Blick auf die Nordlichter erhaschen! Falls Sie heute Zeit haben, besuchen Sie das University of Alaska Museum of the North mit seiner großen naturgeschichtlichen und Kunstsammlung. Vor Ihrem Reiseantritt sollten Sie den Veranstaltungskalender für Fairbanks konsultieren, damit Sie wissen, was nach Ihrer Ankunft so alles los ist.

2. Tag – Unterwegs nach Coldfoot Camp

Heute unternehmen Sie einen Busausflug auf dem berühmten Dalton Highway (bekannt durch die Discovery Channel Show „Ice Road Truckers“). Die ganztägige Tour bietet viele Gelegenheiten, um unvergessliche Fotos zu schießen, darunter der mächtige Yukon River, die Trans-Alaska-Pipeline und das Überqueren des Polarkreises. Nach der Ankunft in Coldfoot, checken Sie in Ihrer Ausgangsbasis für die nächsten beiden Übernachtungen im Coldfoot Camp ein. Obwohl Coldfoot Ende des 19. Jahrhunderts gegründet wurde, als Goldgräber in die Region strömten, entwickelte es sich erst mit dem Bau der Trans-Alaska-Pipeline ab den 1970er Jahren. Auf halber Strecke zwischen Fairbanks und Prudhoe Bay gelegen, war es ein praktischer Haltepunkt für Trucker, und schon bald ließen diese dort Kisten und anderes Material zurück, das für den Bau eines offiziellen Truck Stops verwendet werden konnte. Das Ergebnis: Coldfoot Camp. Der Hauptmast im Gebäude trägt immer noch die eingeritzten Initialen der LKW-Fahrer, die ihn aufgestellt haben.

3. Tag – Coldfoot

Aufgrund seiner Lage ist Coldfoot einer der besten Orte der Welt, um die Aurora borealis zu erleben. Halten Sie also die Augen offen, wenn es dunkel wird. Während des Tages bietet Coldfoot Camp viele Aktivitäten zu Ihrer Unterhaltung an, darunter einen Ausflug in die Brooks-Gebirgskette (das nördliche Ende der Rocky Mountains), eine Hundeschlittenfahrt mit einem örtlichen Musher oder eine Fahrt ins benachbarte Wiseman, um die Nordlichter zu sehen.

4. Tag – Fairbanks

Fairbanks wird von vielen Städten in den kontinentalen USA und über Anchorage mit Linienflügen angeflogen. Heute besteigen Sie ein Flugzeug zurück nach Fairbanks, wo Sie viele weitere Freizeitmöglichkeiten finden (sehen Sie sich einfach die oben erwähnten Veranstaltungen an) oder von dort aus andere Winterziele in Alaska ansteuern können.